GoMoPa: Pfarrersohn verkaufte wertlose Bankschuldverschreibungen
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
24. Februar 2018
745 User online, 50.549 Mitglieder
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


07.09.2010
Pfarrersohn verkaufte wertlose Bankschuldverschreibungen
Der Pfarrersohn Benjamin F. (35, im Foto links) aus Ottendorf-Okrilla in Sachsen hat Pech mit seinen Chefs. Sein erster Chef landete wegen Anlagebetruges im Gefängnis. Und nun wurde auch sein zweiter Boss wegen Anlagebetruges zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Dem Pfarrerssohn droht nun sogar selbst wegen Beihilfe zum Betrug eine Verurteilung.

Vor dem Landgericht Görlitz begann gestern der Prozess gegen einen mutmaßlichen Millionenbetrüger. Der 42 Jahre alte Oliver E. (im Foto rechts) soll als Investmentbanker von London aus für seine Firma Integro Capital Partners mindestens acht Millionen Euro eingeworben haben. Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft Görlitz versprach er eine Geldanlage in Bankschuldverschreibungen mit einer jährlichen Rendite von zwölf Prozent und mehr.

Besonders häufig verkauften sich die Integro-Papiere in Ostsachsen. Hier sind mehrere Hundert Anleger betroffen. ?Wir sind nach dem Tatort-Prinzip verfahren und hatten daher die Auslieferung von Herrn E. beantragt?, sagte Staatsanwaltschaftssprecher Till Neumann der Sächsischen Zeitung SZ. Der gebürtige Berliner Oliver E. war bereits 2008 von Interpol in Paris festgenommen und dann wegen Geldwäsche-Verdachts an die Schweiz ausgeliefert worden. Von dort aus kam er wegen gleichzeitiger Betrugsermittlungen in Deutschland in die U-Haft in Görlitz.

Der Investmentbanker muss für sechseinhalb Jahre hinter Gitter

Der zuletzt in London lebende Investmentbanker Oliver Ehrenberg ist gestern zu sechs Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Die Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Görlitz unter Vorsitz von Theo Dahm sah es als erwiesen an, dass sich Ehrenberg in 360 Betrugsfällen einen Vermögensvorteil von 7,2 Millionen Euro verschafft hat. Die Anleger stammen großteils aus der Lausitz.



... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Kategorien zum Thema
» Betrug - Sonstiges
» Trading

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» eVisionTeam und webet4you: Gründer Robert Schmalo ...   23.02.2018

» Hochstapler Nader Mohamed Said: Am Montag startet ...   16.02.2018

» Abmahn-Brüder Kaltenmeier: Anklage wegen 20 Milli ...   15.02.2018

» Putins größter Milchbauer Stefan Dürr wehrt sic ...   14.02.2018

» M.M. Warburg & CO: Die feine Privatbank und der Cu ...   12.02.2018

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen